Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (w/m/d)

Eintrag vom 02.07.2021
Angebotsnr. 398/2021
Stelle ist zu besetzen ab: 01.09.2021

Beschreibung

Am Institut für Angewandte Materialien - Angewandte Werkstoffphysik (IAM-AWP) ist das BMBF-Projekt "Analytik an Lithium-Ionen-Batterien" (AnaLiBa) zu bearbeiten. Ziel des Projektes ist gemeinsam mit den Projektpartnern die Entwicklung eines standardisierten Probenhandling-Prozesses für die Gasanalytik an Lithium-Ionen Zellen. Im Fokus steht die Entwicklung von Methoden zur Bestimmung der freigesetzten Energie und Gasmenge sowie der Gaszusammensetzung beim Versagen durch Zellöffnung (Venting) während verschiedener Sicherheitstests. Dazu sollen Methoden der Gasanalytik (Massenspektrometrie, Gaschromatographie) mit kalorimetrischen Methoden kombiniert werden. Die Arbeiten umfassen im Einzelnen:

  • Durchführung und Auswertung von batteriekalorimetrischen Messungen an neuen und bei unterschiedlichen Laderaten, Lastprofilen und Lagerbedingungen gealterter Zellen mit Accelerating Rate Calorimetern (ARCs)
  • Durchführung und Auswertung von Sicherheitstests an diesen Zellen bei elektrischer/mechanischer/thermischer Belastung
  • Entwicklung von Methoden zur Bestimmung der freigesetzten Energie und Gasmenge sowie der Gaszusammensetzung beim Versagen durch Zellöffnung (Venting) während der Missbrauchstests im Kalorimeter
  • Entwicklung eines standardisierten Probenhandling-Prozesses zur Gasanalytik durch Adaption von Gasentnahmemethoden und Entwicklung von Methoden zur Massenspektrometrie und Gaschromatographie in Kombination mit Kalorimetern
  • Qualitative und quantitative Analyse der Zusammensetzung der beim Venting freigesetzten Gase
  • Experimentell-analytische Charakterisierung der für den Zellaufbau verwendeten Werkstoffe (Aktivmaterialien, Elektrolyte, Separatoren) jeweils vor und nach der elektrischen/mechanischen/thermischen Belastung
  • Klassifizierung und Kategorisierung der gefundenen sicherheitskritischen Mechanismen, die zur Gasbildung führen
  • Erarbeitung einer modellhaften Beschreibung zum Vergleich des Verhaltens verschiedener Zellen

Ihr Aufgabengebiet beinhaltet auch die Mitarbeit bei der Planung und Kontrolle des Projektablaufs sowie die Koordinierung der Arbeiten mit den Projektpartnern. Sie werden in einer interdisziplinären Arbeitsgruppe arbeiten, die gut vernetzt ist und einen umfassenden Ansatz verfolgt, der von grundlegenden Studien bis hin zu industriellen Anwendungen reicht. Somit erhalten Sie auch die Möglichkeit, ihr Netzwerk zu erweitern und das Institut auf internationalen Konferenzen zu repräsentieren.

Persönliche Qualifikation

  • Sie verfügen über ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Uni) /Master) in der Fachrichtung Physik, Maschinenbau, Materialwissenschaft/Werkstofftechnik, Verfahrenstechnik mit abgeschlossener Promotion
  • Fachkenntnisse in werkstoffwissenschaftlicher Charakterisierung, in Elektrochemie sowie der Funktionsweise von Lithium-Ionen-Zellen sind Voraussetzung
  • Grundkenntnisse zur Kalorimetrie, zur Massenspektrometrie oder zur Gaschromatographie sind von Vorteil

Persönlich überzeugen Sie durch Ihre Teamfähigkeit, sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sowie Ihre Erfahrung in der klaren Darstellungen von wissenschaftlichen Zusammenhängen und im Projektmanagement.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Organisationseinheit

Institut für Angewandte Materialien - Angewandte Werkstoffphysik (IAM-AWP)
Vertragsdauer

befristet für zwei Jahre

Bewerbungsfrist bis

17.08.2021

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Dr. Ziebert, Tel. 0721 608- 22919.


Zur Bewerbung Zur offiziellen Anzeige

Art der Anzeige
  • Befristete Anstellung
Gesuchter Karrierestatus
  • Berufserfahrene/r > 2 Jahre
Arbeitsregion
  • Karlsruhe und Umgebung
Unternehmensbereich
  • Sonstige Bereiche
Sprache am Arbeitsplatz
  • Deutsch
Art des Unternehmens
  • Wissenschaftliche Einrichtung


Top Jobs

Events